La correlación de un mes de Ethereum con el BTC cae al 68%, mientras que los 3.000 dólares son una amenaza

  • Ethereum intenta desprenderse de la influencia de Bitcoin en los mercados de criptomonedas
  • La correlación de un mes de ETH con Bitcoin ha caído al 68%
  • El soporte de 2.500 dólares de Ethereum sigue siendo fuerte después de que ETH estableciera un máximo histórico de 2.716 dólares – Tarifa de Binance
  • $3k es el próximo objetivo lógico para Ethereum con el nuevo mes por delante

El segundo activo digital más valioso del criptoverso, Ethereum (ETH), vuelve a intentar separarse de la influencia del Bitcoin Formula. Según datos de Skew, la correlación de Ethereum a un mes ha caído al 68% y podría ser una señal de nuevas ganancias para ETH en los mercados de criptomonedas. Esta información fue compartida por el equipo de Unfolded a través del siguiente tweet y el gráfico que lo acompaña.

El soporte de 2.500 dólares de Ethereum sigue siendo fuerte después de un ATH de 2.714 dólares

Hoy temprano, Ethereum estableció un nuevo máximo histórico de $2,716 – tasa de Binance. En el momento de escribir este artículo, Ethereum está cotizando a $2,600 en lo que parece ser una breve corrección para ETH como se ve a través del gráfico de 6 horas de ETH/USDT a continuación.

Los indicadores en el ETH/USDT de 6 horas también confirman una corrección en curso para Etheruem.

Para empezar, el MACD de 6 horas muestra debilidad, ya que está destinado a un cruce bajista por encima de la línea de base en las horas siguientes. Además, los histogramas del MACD confirman la reducción de la actividad compradora. El volumen de operaciones también se ha puesto en rojo con el RSI y el IMF de 6 horas firmemente en territorio de sobrecompra.

También en el gráfico, hay un patrón de doble fondo que había sido identificado por el equipo de Crypterium Analytics, que además señaló la importancia de 2.500 dólares para Ethereum como se indica a continuación.

…se ha formado un patrón de „doble fondo“ en el gráfico, que es un presagio de mayor crecimiento. El precio fue capaz de romper el importante nivel de 2.500 dólares, fijado por encima de él en el marco de tiempo diario, y ya está tratando de romper la frontera superior del canal.

$3k posible para Ethereum en el mes de mayo

La corrección en curso de Ethereum parece estar en línea con el vencimiento de las opciones y futuros de ETH este viernes 30 de abril. Una vez superado este obstáculo, Ethereum tiene la oportunidad de empujar hacia el techo de $3k debido al optimismo de los operadores e inversores presente a principios de cada mes.

La posibilidad de que ETH alcance los 3.000 dólares también fue explorada por el equipo de Crypterium analytics a través de la siguiente declaración.

Si el gráfico es capaz de romper la marca de 2.722 dólares y consolidarse por encima de ella, entonces el precio puede subir muy rápidamente a 3.000 dólares. Creemos que aquí es donde se encuentra la próxima resistencia importante.

Yearn.Finance expands massively

Yearn.Finance expands massively: DeFi-Token takes off

The Decentralised Finance (DeFi) project Yearn.Finance (YFI) has a market capitalisation of almost one billion US dollars. This makes YFI one of the major players in the DeFi space. Now the project is expanding massively and is cooperating with some well-known projects – including the uniswap competitor Sushiswap (SUSHI), what does that mean?

Yearn.Finance is one of the most hyped DeFi projects. With a share price increase of well over 100,000 percent in recent months, YFI is one of the most successful tokens Bitcoin Circuit in crypto history. Andre Cronje’s platform is a comprehensive product that enables users to optimise their return on investment. Simply put, Yearn.Finance automatically manages capital and moves deposited crypto currencies between different DeFi protocols, trying to get the best possible return on investment.

The flexible entry into cashless checkout: PAYONE All Time Flex

Yearn.Finance now wants to cooperate with the Uniswap-Fork Sushiswap. As part of this agreement, the development resources of Yearn and Sushiswap will be combined. This cooperation represents a comprehensive collaboration of both projects. In the future, projects will be jointly implemented. Inventor of Yearn.Finance, Andre Cronje, said the following about this cooperation:

In the past, I had openly spoken about the things that Sushiswap did wrong. But today I cannot stress enough how much they are doing right now.

In the past, Sushiswap has often had problems. On September 5th one of the founders of the DeFi project sold all his SUSHI tokens, which caused some protests in the community. But in the last few months the Sushiswap team has made tremendous progress and currently the Decentralised Exchange (DEX) manages more than 700 million US dollars. This makes Sushiswap Yearn.Finance’s largest cooperation to date.

DeFi-Synergy should bring the breakthrough

Andre Cronje believes that the work of the developers on Sushiswap and Yearn overlaps and that it makes sense to merge the two projects.

Sushiswap and Yearn have many common goals. By working together, both projects can benefit.

Furthermore SushiSwap Yearn should also help Yearn with the development and implementation of his upcoming project Deriswap. Deriswap is a DEX that will unite different areas of the DeFi-Space in one.

Yearn.Finance will also participate in the governance of Sushi by purchasing an unknown amount of Sushi tokens. Conversely, Sushiswap will also participate in Yearn.Finance’s governance and will hold YFI tokens. SUSHI has seen a gigantic price increase in the last few weeks and is one of the few coins that put Bitcoin in the shade in November.
Yearn.Finance omnipresent in Decentralised Finance

Not only with Sushiswawp but also with PickleFinance, CreamFinance, Cover and Acropolis Yearn has entered into a cooperation in the last weeks. Yearn.Finance is increasingly expanding into the DeFi-Space and so far there seems to be no serious competition for the project.

Nevertheless, the cooperation with Sushiswap is surprising, as Yearn could have also cooperated with the world’s largest DEX Uniswap. Some had already written off Sushiswap at the beginning of September, but it seems that the DEX will continue to accompany us in the DeFi space for some time.

Wie Krypto zusammenarbeiten sollte

Charles Hoskinson von Cardano: Wie Krypto zusammenarbeiten sollte

Der Gründer von Cardano erklärte, warum Blockkettenprojekte nach Interoperabilität und hohen moralischen Standards streben sollten.

  • Der Gründer von Cardano, Charles Hoskinson, kam heute in der Decrypt Daily.
  • Er erklärte, wie moralische Standards helfen, gute Projekte zu entwickeln.
  • Seiner Meinung nach sollten Blockketten nach Interoperabilität, Offenheit und Zusammenarbeit streben.

Charles Hoskinson, Gründer von Cardano, setzte sich heute mit dem Decrypt Daily-Podcast zusammen, um darüber zu sprechen, warum Blockketten laut Crypto Revolt nicht versuchen sollten, sich selbst zu umzäunen, wie hohe moralische Standards die Entwicklung fördern und warum die Kryptosphäre danach streben sollte, besser zu sein als die traditionelle Finanzwelt.

Hoskinson leitete die Diskussion ein, indem er erklärte, warum verschiedene Blockketten-Netzwerke nach Interoperabilität streben sollten, anstatt sich in ihren eigenen Ökosystemen zu suhlen.

„Nun, ich meine, das ist wie gesunder Menschenverstand in jeder anderen Branche. Könnten Sie sich Wi-Fi vorstellen, wenn Ihr Wi-Fi nur mit einem bestimmten Hersteller funktioniert? Sie würden sagen: „Oh, tut mir leid, Ihr Samsung-Telefon wird nur mit dem Samsung Wi-Fi-Router funktionieren, oder Ihr iPhone wird nur mit dem Apple-Router funktionieren? Was wäre das für ein Durcheinander?“, sagte er.

Er erklärte weiter, dass im Entstehen begriffene Industrien „leider“ dazu neigen, ihre Plattformen und Ökosysteme zu isolieren, in der Hoffnung, die Dominanz im jeweiligen Raum zu behaupten. Als Beispiel erwähnte er „eine dunkle Zeit“ – die 90er Jahre – als Microsoft versuchte, Entwickler dazu zu zwingen, sich an seine frühere ActiveX-Software zu halten und alle anderen Webstandards zu missachten.

„Sie haben nicht wirklich Webstandards bewertet, man musste sogar Cascading Style Sheets gebrochen haben, um Ihre Website tatsächlich korrekt im Internet Explorer darstellen zu können. Es war eine düstere Zeit. Und wissen Sie, neue Industrien neigen dazu, zu glauben: „Oh, Maximalismus, bei dem alles an meinem Ökosystem das ist, was zählt. Und Vendor Lock-in ist das, was zählt“, sagte er.

Cardano

Glücklicherweise gibt es immer einen Moment der „Renaissance“, wenn Unternehmen beginnen, sich in erster Linie auf die Bedürfnisse ihrer Verbraucher zu konzentrieren. Natürlich „werden sie am Ende tatsächlich größer“, denn „es zeigt Ihnen die Kraft der Offenheit und die Kraft der Interoperabilität“. Und das ist die Richtung, in die die Blockketten- und Kryptowährungsindustrie gehen sollte, sagte Hoskinson.

Überraschenderweise könne die Benutzerorientierung und die Einhaltung hoher moralischer Standards den Entwicklern tatsächlich helfen, bessere Produkte zu entwickeln, bemerkte er. Im Fall von Cardano zum Beispiel wählte das Team einen sehr schrittweisen, systematischen Ansatz. Während es am Anfang langsam war, hat es letztendlich den Entwicklungsprozess rationalisiert und effektiver gestaltet.
Cardano’s Stablecoin wird ‚besser als MakerDAO‘ sein, so Hoskinson

IOHK-CEO Charles Hoskinson enthüllte gestern in einem YouTube-Video Einzelheiten zu den Plänen des Unternehmens, in den dezentralen Finanzraum (DeFi) von Ethereum einzusteigen. Während einer „Frag-mir-alles“-

„Nun, das hängt von Ihrer Perspektive ab. Wenn Sie denken, es sei moralisch, etwas aufzubauen, das jemand anderem um die Ohren fliegt, er bekommt die Rechnung und Sie das Geld, dann schadet es tatsächlich Ihrer [kommerziellen Adoption]. Genau da ist DeFi, die ICO-Revolution war in vollem Gange und so weiter“, sagte Hoskinson und fügte hinzu: „Wenn Sie denken, es sei unmoralisch, das zu tun, dann hindert es Sie daran, das zu tun, weil die von Ihnen veröffentlichten Protokolle den Verbrauchern nicht ins Gesicht explodieren und sie die Rechnung für die Dinge nicht bekommen. Und außerdem haben Sie einen viel einfacheren Upgrade-Pfad.

Vergleich zwischen Cardano und Ethereum

Als er über Ethereum 2.0 und seinen Übergang zu einem „proof-of-stake“-Konsensusprotokoll sprach, bemerkte Hoskinson, dass Cardanos erwähnter systematischer Ansatz es ermöglichte, es „in vielen Aspekten schneller als Ethereum zu entwickeln“ – trotz seines Rufs für eine langsame Einführung.

„Sie versuchen also verzweifelt, den „proof-of-stake“ herauszubekommen. Und sie arbeiten daran sogar ein Jahr länger als wir. Aber wir verfolgen einen sehr disziplinierten systematischen Ansatz, der nur sehr langsam begann, weil es sich um Grundlagenwissenschaft handelte, bei der wir die Grundlagen einer Blockkette definieren mussten“, sagte Hoskinson und fügte hinzu: „Der Vorteil dabei war, dass wir irgendwie wussten, wie die Truppe aussieht. Es ist wie bei einer Verwerfung, man muss zuerst Aufklärung betreiben, um zu verstehen, wie das Schlachtfeld aussehen wird.

Am Ende sagte er: „Solange Sie aufrichtig „finanzielle Anreize mit Ihrer Gemeinde abstimmen, werden Sie beide wahrscheinlich herausfinden, wie Sie es schaffen können.

Don Deal Slot

Don Deal SlotDon Deal ist ein klassischer Slot mit drei Walzen und einer Gewinnlinie, der von Microgaming entwickelt wurde. Das Thema basiert auf einem Mitglied der Mafia, das Sie unter den Walzen sehen werden . Sein freches Lächeln deutet darauf hin, dass er Ihnen ein besonderes Angebot machen wird, dem Sie nicht widerstehen können. Hinter diesem scheinbar reichen Charakter werden Sie einen Stapel Dollars und Münzen bemerken, die das vorherrschende Konzept des Geldes im Wildz weiter vervollständigen. Die Auszahlungstabelle befindet sich normalerweise auf der linken Seite des Bildschirms neben den Walzen auf der rechten Seite.

Dies ist das typische Layout für einen klassischen Slot

Sie können entweder eine oder zwei Münzen pro Runde setzen, die Sie durch Klicken auf die Schaltfläche „Eins setzen“ anpassen können. Es können mehrere Münzwerte zwischen 0,25 und 50 Euro gewählt werden. Der Gesamteinsatz, den Sie pro Runde setzen können, beträgt 100 €, vorausgesetzt, Sie spielen mit der maximalen Anzahl von Münzen. Der Mindesteinsatz, der gesetzt werden kann, beträgt nur 0,25 €, wenn Sie nur eine Münze pro Runde einwerfen .

In der Regel sind alle klassischen Slots in Bezug auf spezielle Symbole eher begrenzt . Don Deal ist keine Ausnahme von dieser Regel, da es nur ein spezielles Symbol gibt, das ein wildes Element ist. Es zeigt eine Packung Banknoten und Münzen und ersetzt absolut alle Elemente. Um ein bestimmtes Symbol zu ersetzen, damit Sie eine Gewinnkombination bilden können, muss es sich neben zwei anderen übereinstimmenden Elementen in der Mitte der Rolle befinden. In solchen Fällen erhalten Sie einen 2x Multiplikator, der Ihren Geldpreis verdoppelt.

Sie können jedoch einen noch höheren Multiplikator erhalten – 4x, vorausgesetzt, Sie erhalten zwei dieser speziellen Symbole neben einem regulären Element. Beide Joker-Symbole ersetzen zwei normale Symbole, was zu einer Gewinnkombination führt, deren Größe vervierfacht wird . Die restlichen Symbole auf den Walzen veranschaulichen die für diese Art von Slots typischen Kirschen, Riegel und glücklichen Siebenen.

Bonusspiele und Features

Als authentischer klassischer Slot hat Don Deal keine Bonusfunktionen und bietet lediglich sein Basisspiel. Dies macht es besonders für Spieler geeignet, die mit diesen Arten von Spielen noch nicht vertraut sind, da alles darin sehr einfach ist. Das Element, auf das Sie am meisten hoffen sollten, ist das Joker-Symbol, das einen Stapel Banknoten und Münzen darstellt . Wenn Sie drei davon in der Mitte jeder Rolle erhalten und die maximale Anzahl von Münzen platziert haben, erhalten Sie eine Auszahlung von 1600 Münzen.

Darüber hinaus ist es erwähnenswert, dass das Spiel in zwei Modi gespielt werden kann – regulär und erfahren, was es für alle Arten von Slot-Enthusiasten geeignet macht. Wenn Sie im Expertenmodus spielen, haben Sie die Möglichkeit, die Autoplay-Funktion zu verwenden . Dank dessen können Sie eine bestimmte Anzahl von Drehungen auswählen, die automatisch ausgeführt werden sollen, sodass Sie den Drehknopf nicht mehr manuell drücken müssen, um Ihr Glück zu testen.

Fazit

Don Deal ist ein klassischer Slot von Microgaming, der bis auf das wilde Element ein Standard-Gameplay und Symbole der alten Schule bietet . Letzteres ist das einzige spezielle Symbol im Spiel, mit dem Sie einige schöne Geldpreise erzielen können, da es beim Ersetzen anderer Elemente mit einem 2x- oder 4x-Multiplikator ausgestattet ist. Wenn Sie drei davon erhalten, erhalten Sie außerdem die höchste Auszahlung im Spiel, nämlich 1600 Münzen für einen Einsatz mit zwei Münzen und 800 für einen Einsatz mit einer Münze.

Der Slot bietet mehrere Münzwerte, mit denen Sie diejenige auswählen können, die am besten zu Ihrer Bankroll passt . Sie können die Größe Ihrer Wette anpassen, indem Sie die Schaltflächen ‚Bet One‘ und ‚Bet Max‘ am unteren Bildschirmrand verwenden. Wenn Sie gerne Old-School-Casinospiele spielen, sollten Sie Don Deal unbedingt ausprobieren, da es sich um einen klassischen Slot handelt, der Ihnen die Möglichkeit bietet, eine authentische Erfahrung zu machen, als würden Sie in guten alten Zeiten spielen.

CoinLinked zur Mittelbeschaffung durch symbolisches Angebot

CoinLinked zur Mittelbeschaffung durch symbolisches Angebot für Frühinvestoren

CoinLinked hat angekündigt, dass es beabsichtigt, 5 Millionen Dollar über ein reguliertes Wertpapier-Token-Angebot (STO) an Investoren aufzubringen.

Das südkalifornische Unternehmen CoinLinked kündigte an, dass es beabsichtigt, mit seinem bevorstehenden Angebot von Sicherheits-Token 5 Millionen Dollar aufzubringen. Die bei Bitcoin Future auf Blockketten basierende soziale Netzwerk- und eCommerce-Plattform gab bekannt, dass sie REG D 506(c) und/oder Regulation S Asset-backed Security Tokens anbieten werde.

Die STO wäre für Privatplatzierungen gedacht, da nur akkreditierte US-Investoren und qualifizierte Nicht-US-Investoren an der Mittelbeschaffung teilnehmen dürfen.

CoinLinked würde mit Vertalo, Dealbox und Andes Capital zusammenarbeiten, um die nächste Phase des Unternehmens zu finanzieren, indem privaten und akkreditierten Investoren Eigentumsanteile am Unternehmen angeboten werden. „Diese Wertpapiere, die ausschließlich akkreditierten US-Investoren (REG D) und qualifizierten Nicht-US-Investoren (REG S) zur Verfügung stehen, bieten potenziellen Geldgebern eine interessante Möglichkeit, in die Erweiterung der Blockchain-basierten Lösung des Unternehmens zu investieren, die bereits heute erfolgreich die traditionellen Marktplätze von heute mit den digitalen Währungen von morgen verbindet“, so die Pressemitteilung weiter.

Die CoinLinked-Plattform versucht, Kryptowährungen als Mittel zur Schaffung globaler Zahlungen zu fördern. Die Blockchain Company will dieses Ziel erreichen, indem sie es den Menschen ermöglicht, alles online mit Kryptowährungen zu kaufen, darunter Ethereum (ETH), Bitcoin (BTC) und die USDC Stablecoin.

Wenn Mitglieder Beiträge austauschen und kommentieren, erhalten sie CoinLinked Coin, eine Initiative zum Ausbau des Netzwerks. Laut Ta ist CoinLinked eine dezentralisierte Version von sozialen Plattformen wie Twitter und Instagram.

Und was passiert weiter?

Ta fügte hinzu, dass das aktuelle STO-Angebot interessierten Investoren eine aufregende und selektive Möglichkeit biete, eine entscheidende Rolle dabei zu spielen, die voll funktionsfähige CoinLinked-Social-Marketing-Plattform auf die nächste Innovationsebene der künstlichen Intelligenz (KI) zu heben.

CoinLinked gab bekannt, dass das Unternehmen in der bevorstehenden STO-Finanzierungsrunde 200 Einheiten verkaufen werde, die jeweils aus 12.500 CoinLinked STO-Tokens bestehen. Jede Einheit würde $25.000 kosten, was $2 pro CoinLinked-Münze entspricht. Die Investoren könnten dann über Krypto-Währungen wie BTC, ETH, USDC, Tezos (XTZ) und US-Dollar (USD) in das Projekt investieren.

Ta beabsichtigt, die CoinLinked-Plattform zu nutzen, um zahlreiche Branchen zu revolutionieren. Laut dem Wall-Street-Veteranen ist es ihr Ziel, „jede Branche, jede Aktivität und jede Transaktion zu revolutionieren, die wir durch die Nutzung des inhärenten Potenzials von Krypto und anderen digitalen Währungen erreichen können, um Einfachheit, Sicherheit und Geschwindigkeit zur Norm auf dem globalen E-Commerce-Markt zu machen“. Um ihre Träume zu verwirklichen, lädt Ta die seriösesten und anspruchsvollsten Investoren ein, den Beitritt zur Plattform zu prüfen und die aufregende Fahrt zu genießen.

Die meisten Krypto-Börsen sind von vornherein anfällig

Die meisten Krypto-Börsen sind von vornherein anfällig, sagt der CEO von Bybit

Die Sicherheit von Krypto-Börsen ist wieder einmal in den Nachrichten, nachdem Hacker den KuCoin geknackt haben. Doch dies sollte die Menschen nicht überraschen, da der Austausch laut Ben Zhou, CEO von Bybit, von vornherein verwundbar ist.

Zhou sagte gegenüber dem Cointelegraph, dass Börsen als Single Point of Failure fungieren. Als zentralisierte Webanwendung sind Börsen bei Immediate Edge anfällig für die gleichen Sicherheitsprobleme wie alle anderen Websites.

Sicherheit wird sogar noch wichtiger, da Investoren und Händler die Börsen zunehmend in die Pflicht nehmen, um Gelder zu schützen.

Die überwiegende Mehrheit der Krypto-Austauschserver und Speichernetzwerke, so Zhou, halten digitale Währungen in heißen Brieftaschen. Wenn heiße Brieftaschen nicht richtig geschützt sind, dann öffnet dies den Weg für Diebstahl. Zhou ist der Meinung, dass ein System mit kalten Brieftaschen sicherer ist, da heiße Brieftaschen mit dem Internet verbunden sind, was sie anfälliger für Hacker macht. Kalte Brieftaschen hingegen sind nicht online verbunden. Der einzige Nachteil ist, dass man nicht in der Lage ist, sofort große Abhebungen an einer Börse vorzunehmen.

Laut Zhou sollten Investitionen in die Sicherheit eine der höchsten Prioritäten auf der Agenda einer Tauschbörse sein, insbesondere wenn diese online arbeitet. Um potenzielle Hacker-Bedrohungen zu bekämpfen, müssen Börsen auch besser auf anfällige Bereiche eingehen und mehrere Sicherheitsebenen für Penetrationstests anwenden.

Jedes Sicherheitssystem sollte auch Informationen über alle Interaktionspunkte hinweg schützen

Das bedeutet, dass die Daten der Benutzer bei der Kontoregistrierung, bei der Anmeldung, beim Handel und bei jedem Informationsaustausch mit der Plattform geschützt werden müssen. Zhou fügte dies hinzu:

„Dies kann durch die Anwendung bewährter Verfahren für das Management des Lebenszyklus von Anwendungen, die Einstellung sachkundiger und seriöser Sicherheitsberater für Penetrationstests und die Durchführung von Kopfgeldprogrammen innerhalb der White-Hat-Community zur Identifizierung potenzieller Schwachstellen erreicht werden.

Zhou empfiehlt außerdem, beim Austausch von Kryptowährungen mit angesehenen Sicherheitsfirmen zusammenzuarbeiten, um Sicherheitsprüfungen durchzuführen, strenge Managementprozesse anzuwenden und in eine Zero-Trust- Architektur zu investieren. Eine Zero-Trust-Architektur erfordert eine Verifizierung für jeden, der auf einen Dienst zugreift, um potenzielle Datenverletzungen sowohl intern als auch extern zu verhindern.

Er sagte, es gebe mehrere maßgeschneiderte Sicherheitslösungen von Drittanbietern, die von Börsen genutzt werden könnten, aber diese könnten auch intern entwickelt werden.

Zhou verriet, dass Bybit beträchtliche Ressourcen in die Entwicklung und Verbesserung seiner eigenen Sicherheitsprotokolle und -lösungen investiere. Sie haben ein Cold Wallet-System mittels Immediate Edge mit Mehrfach-Signatur implementiert, um die Sicherheit der Gelder der Benutzer zu schützen.

Im Kampf gegen potentielle Hacker-Bedrohungen organisierte und führte Bybit mit der White Hat Hacker-Community mehrere Szenarien für Alarmstufe Rot und Kopfgeldprogramme durch. Damit soll sichergestellt werden, dass es keine Systemlücken gibt. Zhou fügte dies hinzu:

„Selbst wenn es um den Rückzug geht, unterziehen wir alle Anfragen mindestens drei Ebenen der Risikokontrolle einer Überprüfung. Die Konsolidierung von Krypto-Assets unter den kalten Brieftaschen folgt den strengsten Richtlinien, einschließlich der Sicherheit der physischen Umgebung, der Systemsicherheit, der Verschlüsselungstechniken, der Authentifizierung von Operationen, der Überwachung und Prüfung.

Wie Cointelegraph bereits früher berichtete, war der jüngste Krypto-Twitter-Hack ein Weckruf für zentralisierte Plattformen zur Behandlung von Fragen der Online-Sicherheit.

Anleger behauptet, dass es keine Möglichkeit gibt, sich aus dem Grayscale Bitcoin Trust auszahlen zu lassen

Ein Investor äußerte große Kritik an der Art und Weise, wie der Grayscale Bitcoin Trust eingerichtet wird.

Qiao Wang – Investor, Analyst und Produktleiter beim Kryptomarktdatenunternehmen Messari – äußerte große Kritik an der Art und Weise, wie der Grayscale Bitcoin Trust (GBTC) gegründet wurde.

In einem Tweet vom 11. Juni zitiert Wang die offizielle Website von Grayscale, wonach „der Grayscale Bitcoin Trust derzeit kein Rückkaufprogramm betreibt und von Zeit zu Zeit die Gründung stoppen kann“.

Er schlug vor, dass das Fehlen eines Rücknahmemechanismus dazu führen könne, dass der GBTC mit einem Abschlag im Vergleich zum Nettoinventarwert (NAV) des Fondsvermögens gehandelt wird.

„Sie spenden nur Ihr Geld an Grayscale“

Wang erläuterte, dass ein Arbitrageur, wenn ein börsengehandelter Fonds (Exchange Traded Fund, ETF) mit einem Abschlag gegenüber den zugrunde liegenden Vermögenswerten des Fonds gehandelt wird, den Kontrakt an einer Börse kaufen und ihn gegen die Vermögenswerte, die ihn stützen, einlösen kann. Er sagte:

„Ohne die Möglichkeit zur Rücknahme spenden Sie Ihr Geld einfach an [Grayscales Gründer] Barry [Silbert].

Grayscale wächst in rasantem Tempo

Jüngste Nachrichten machen deutlich, dass Grayscales Krypto-Währungsbestände in erstaunlichem Tempo wachsen.

Wie Cointelegraph Ende Mai berichtete, kaufte Grayscale zu diesem Zeitpunkt Bitcoin (BTC) eineinhalb Mal schneller, als neue Einheiten seit der Halbierung der Belohnung für den Bitcoin-Block vom 11. Mai abgebaut wurden.

Darüber hinaus gab Grayscales Direktor für Investor Relations, Ray Sharif-Askary, kürzlich bekannt, dass das Unternehmen auch Ether (ETH) aggressiv gekauft hat.